Dienstag, 5. Februar 2013

Buchbesprechung: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki

Bei meiner dritten Buchbesprechung handelt es sich um das Werk Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki. Im Folgenden habe ich die für mich wichtigsten Aussagen aus dem Buch zusammengefaßt. Es handelt sich dabei aber nicht um eine chronologische Aufzählung.

  • Echte Vermögenswerte:
    • Unternehmen, die ohne meine Anwesenheit auskommen. Sie gehören mir, ich muss dort aber nicht arbeiten, denn sonst wäre es ein Job. Andere managen die Firma
    • Aktien
    • Anleihen
    • Offene Investmentfonds
    • Einnahmen aus Immobilienbesitz
    • Schuldscheine
    • Tantiemen aus geistigem Eigentum, z.B. Musik, Patente, Drehbücher
    • Und alles andere, das einen Wert darstellt, Einkommen oder Wertzuwachs erzielt und sich gut verkaufen läßte
  • Finanzieller IQ setzt sich aus den vier folgenden Fachgebieten zusammen:
    • Das Rechnungswesen (solides finanzielles Grundwissen, damit man Zahlen versteht)
    • Investieren (Wie man mit Geld Geld verdient)
    • Verständnis der Märkte (Angebot und Nachfrage kennen)
    • Das Recht (Die Regeln kennen)
      • Steuerliche Vorteile (evtl. Unternehmen gründen in das die Gewinne fließen)
      • Schutz vor Rechtstreitigkeiten