Samstag, 21. November 2009

Update 2 zu: 1822direkt-CashSkyline

Die 1822direkt bietet ein weiteres Schmankerl für Neukunden Ihres Tagesgeldkontos 1822direkt-CashSkyline. Vor kurzem wurde die Bank von n-tv und FMH als "Beste
Tagesgeldbank 2009" (mit deutscher Einlagensicherung) ausgezeichnet und erfreut die Kunden nun mit weiteren positiven Argumenten für Ihr Konto.

Ab dem 20.11.2009 werden die Einlagen bis 20.000 € mit 2,75% p.a. verzinst.
Die Verzinsung mit 2,30% p.a. ändert sich dadurch automatisch auf die Spanne zwischen 20.000,01 € und 50.000 €.
Die Bonuszinslaufzeit ändert sich jedoch nicht. Sie läuft wie im vorigen Beitrag schon erwähnt bis zum 05.03.2010. Ebenso bleiben alle anderen Merkmale dieses Kontos unangetastet.

Samstag, 14. November 2009

Update 1 zu: 1822direkt-CashSkyline

Die 1822direkt weitet die Laufzeit des Zinszuschlages für Kontoneueröffnungnen bis zum 05.03.2010 aus. Für Neukunden des Tagesgeldkontos 1822direkt-CashSkyline gelten vom 16.11.2009 bis Anfang März 2010 dann die gleichen Bedingungen wie schon in meinem früheren Beitrag erwähnt.
Also greift zu, es lohnt sich. Es winken bis zu 2.75% Zinsen p.a bei der 1822direkt.

Sonntag, 11. Oktober 2009

Mercedes-Benz Bank mit attrakiven Angeboten

Die Mercedes-Benz Bank ist eine der größten Automobilbanken in Deutschland. Mit langjähriger Erfahrung und mehr als einer Million Kunden zählt sie sicher auch in Zeiten des Wandels zu einer sicheren Stütze.
Zudem bietet sie ihren Kunden interessante Angebote, wenn auch zu nicht so guten Konditionen, wie die hier schon erwähnten Mitbewerber. Trotzdem fand ich sie erwähnenswert, da sie im Festgeldbereich sehr gute Konditionen anbietetn.
Beim Tagesgeld ist man sicher besser, wegen der höheren Zinsen, bei der DKB oder der 1822direkt aufgehoben.
Die Mercedes-Benz Bank bietet hier im besten Fall Zinsen von 1,3% p.a. an. Diese werden bei Online-Kontoführung gewährt. Bei einer Standard-Kontoführung erhält man ledigleich 1,1% p.a. Alle weiteren Punkte sind ähnlich wie bei der Konkurrenz. Das Geld ist täglich verfügbar und es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Zudem ist keine Mindesteinlage erforderlich und die Zinsgutschrift erfolgt jeden Monat.
Eine Anlage ist bis 5 Mio. € ohne Anfrage möglich, darüberhinaus muss man die Bank kontaktieren.

Bei den Festzinsprodukten ist die Rendite schon ein wenig besser im Vergleich zur Konkurrenz.
Bei der Mercedes-Benz Bank ist die Kontoführung, wie beim Tagesgeld, ebenfalls kostenlos. Die vor Vertragsabschluss festgelegten Zinsen werden garantiert ausgezahlt. Bei der flexiblen Laufzeit von drei Monaten bis zu sechs Jahren sollte für jeden Anlagetyp etwas dabei sein. Je länger die Laufzeit der Anlage, desto höher fallen natürlich die Zinsen aus. Das Spektrum geht hier von 0,75% bis 3,5% p.a.
Allerdings ist hier eine Mindesteinlage von 2.500 € erforderlich.

Ich finde beim Festgeld darf man auch gerne der Mercedes-Benz Bank sein Geld anvertrauen. Als großer Automobilkonzern, mit einer so großen Kundenzahl, bietet sie dem Kunden ein gehöriges Maß an Sicherheit.

Hier noch einmal ein Überblick über alle Merkmale des "Mercedes-Benz Bank" Kontos:

Mercedes-Benz Bank
Festgeld:
  • festgelegte Zinsen sind garantiert
  • Laufzeiten von drei Monaten bis zu sechs Jahren
  • Verzinsung bis zu 3,5% p.a.
  • Kostenlose Kontoführung
  • Mindesteinlage von nur 2.500 €
Tagesgeld:

  • Zinsen von bis zu 1,3% p.a.
  • Zinsgutschrift erfolgt monatlich
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Tägliche Verfügbarkeit über Internet, Telefon, Fax oder Post
  • Keine Mindestanlage
  • Anlagen ohne Anfrage bis zu 5 Mio. €
Habt ihr selber schon Erfahrungen mit der Mercedes-Benz Bank sammeln können? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Samstag, 3. Oktober 2009

Tagesgeldkonto 1822direkt-CashSkyline erhöht die Zinsen!

Für das flexible Tagesgeldkonto 1822direkt-CashSkyline erhöht die 1822direkt die Zinsen für Kontoneueröffnungen ab dem 05.10.09 bis zum 15.01.10 auf bis zu 2,75% Zinsen p.a.

Vorteile hier sind die tägliche Verfügbarkeit, die kostenlose Kontoführung und das keine Mindesteinlage benötigt wird.
Die Zinsen sind in mehreren Stufen mit der jeweiligen Einlagehöhe gekoppelt.

1. Stufe: 2,75% Zinsen p.a. bis 10.000 €
2. Stufe: 2,30% Zinsen p.a. ab 10.000,01 € bis 50.000 €
3. Stufe: 2,00% Zinsen p.a. ab 50.000,01 € bis 150.000 €
4. Stufe: 1,30% Zinsen p.a. ab 150.000,01 € bis 500.000 €
5. Stufe: 0,50% Zinsen p.a. ab 500.000,01 €

Für Kleinanleger mit bis zu 10.000 € sollte dies zur Zeit ein sehr lukratives Angebot sein. Auf dem Markt hat es ja in den letzten Monaten des Öfteren Zinssenkungen gegeben und mit diesem Angebot steht die 1822-direkt ganz weit oben auf der Liste.

Hier noch einmal ein Überblick über alle Merkmale des "1822direkt-CashSkyline" Kontos:


1822direkt

  • man bekommt seine Zinsen ab dem ersten Euro
  • gestaffelt bis zu 2,75% Zinsen p.a. (zur Zeit)
  • kostenloses Tagesgeldkonto
  • die Einlagen sind abgesichert
  • keine Mindesteinlage erforderlich
  • eine tägliche Verfügbarkeit der Einlagen ist gewährleistet
  • die Zinsen werden vierteljährlich gut geschrieben

Was haltet ihr von der 1822-direkt? Habt ihr selber auch schon Erfahrungen sammeln können? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Neues Feature: Blog Labels als Tag Cloud verfügbar!

Es gibt mal wieder ein neues Feature im Blog.
Ab sofort werden die Labels der einzelnen Beiträge in der Sidebar als Tag Cloud (Schlagwortwolke) dargestellt.








Was ist nun eine Tag Cloud?

Unter einer Tag Cloud versteht man eine grafische Hervorhebung der Häufigkeit von Schlagworten. Je größer ein Schlagwort dargestellt wird, desto häufiger wurde es bisher verwendet. Der Inhalt ist dynamisch anpassbar und nicht statisch hinterlegt, d.h. die Wolke kann sich automatisch den neuen Gegebenheiten anpassen.

Was kann sich innerhalb der Wolke ändern?
Das Verhältnis der einzelnen Tags zu einander wird sich über die Zeit hin ändern und somit werden die Größen der Tags dynamisch angepasst.

Wie wird die Tag Cloud hier eingesetzt?
Hier bei Geld und mehr... werden die Labels der einzelnen Beiträge als Cloud dargestellt. Bis heute wurde den einzelnen Beiträgen am häufigsten das Label Girokonto mitgegeben, deshalb wird dieses Label in der Tag Cloud am größsten dargestellt.


Wie findet ihr das neue Feature? Habt ihr noch Vorshläge für weitere Anpassungen?
Kommentare sind erwünscht. Postet einfach eure Meinung.

Montag, 3. August 2009

Kredit von easyCredit, warum nicht?

Ein weitere Kreditanbieter auf dem Markt ist easyCredit. Dieser wirbt auch sehr stark im Internet und im Fernsehen und bietet auch recht gute Konditionen an.
Ich selbst habe mit diesem Anbieter noch keine Erfahrugen gesammelt, aber einige Bekannte schon. Sie konnte mir auch nur positives berichten und würden easyCredit jederzeit weiterempfehlen.
Aktuell bekommt man dort einen Kredit ab 5,99% effektivem Jahreszins. Dieser Zins ist natürlich wie bei allen Anbietern abhängig von der Laufzeit und der Bonität des Kunden.
Die Laufzeit beträgt hier auch, wie bei der Citibank, 12-84 Monate.
Darlehen sind hier jedoch schon ab 1.000€ möglich und können bis zu 75.000 € erlangt werden.
Sondertilgungen sind wie bei der Citibank ebenfalls möglich. Eine Schufa Abfrage ist hier jedoch genauso nötig, wie bei fast allen Anbietern.
Mit den gennanten Merkmalen ist der Kredit von easyCredit ebenfalls weiterzuempfehlen, sollte er benötigt werden.

Hier noch einmal ein Überblick der Merkmale eines easyCredit Kredits:
  • Darlehen von 1.000 bis 75.000 €
  • ab 5,99% effektivem Jahreszins (abhängig von Laufzeit und Bonität)
  • Laufzeit zwischen 12-84 Monaten
  • Sondertilgungen jederzeit möglich

Freitag, 24. Juli 2009

Die DKB senkt die Zinsen für das Girokonto

Ab dem 01.08.09 wird die DKB, wie auch alle anderen großen Banken, ihre Zinsen senken. Für das "DKB-Cash" Konto (mit eigener kostenloser Visa-Card), bekommt man dann nur noch 2,05% Zinsen.
Anfang des Jahres waren es hier noch 3,8% Zinsen. Im April wurden die Zinsen dann auf 2,55% veringert. Nun wurde eine dritte Anpassung vorgenommen. Weitere Zinssenkungen, so denke ich, sind aber nun nicht mehr zu erwarten.
Die Zinsanpassung ist zur Zeit bei vielen Banken zu beobachten. Mit dem Konto der DKB. fährt man trotzdem immer noch sehr gut. Es gehört mit Funktionen immer noch zu den Top-Konten.
Ich würde es jedem immer noch weiterempfehlen. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit der DKB gemacht und alles hat reibungslos funktioniert.

Hier noch einmal ein Überblick über alle Merkmale des "DKB-Cash" Kontos:

dkb.de

  • die Zinsen werden monatlich gut geschrieben
  • 2,05% Tagesgeld Zinsen p.a. (zur Zeit)
  • 0,50% Verzinsung auf dem Online Girokonto
  • ab dem ersten Euro bekommt man seine Zinsen
  • kostenloses Tagesgeldkonto
  • die Einlagen sind abgesichert
  • kostenloses Girokonto
  • eine tägliche Verfügbarkeit der Einlagen ist gewährleistet
  • kostenlose VISA Kreditarte (weltweit kostenlos Bargeld abheben)
  • kostenlose ec/Maestro-Karte (kann im Inland genutzt werden)
  • Dispokredit mit 7,90% p.a. Sollzinsen (max. 1.000,- Euro (Sofort-) Dispositionskredit mit Eröffnung DKB-Cash, vierteljährliche Abrechnung, Zinssatz variabel

Was haltet ihr von der DKB? Habt ihr selber auch schon Erfahrungen sammeln können? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Donnerstag, 16. Juli 2009

comdirect senkt Zinsen für Tagesgeld PLUS!

Die comdirect bank AG hat im Zuge der Wirtschaftskrise die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto gesenkt. Es werden aktuell bis zu 1,75% pro Jahr gezahlt. Weitere Anpassungen hängen von der Wirtschaftslage ab.
Die Zinsen sind in vier Stufen mit der jeweiligen Einlagehöhe gekoppelt.

1. Stufe: 1,75% Zinsen p.a. bis 5.000 €
2. Stufe: 1,25% Zinsen p.a. ab 5.000,01 € bis 30.000 €
3. Stufe: 1,00% Zinsen p.a. ab 30.000,01 € bis 50.000 €
4. Stufe: 0,50% Zinsen p.a. ab 50.000,01 €

Das Konto bleibt aber in der Kategorie Tagesgeldkonten weiter auf den vorderen Plätzen.
Es zeichnet sich durch die kostenlose Kontoführung und seine Flexibilität aus. Überweisungen können jederzeit online, per Telefon oder per Post durchgeführt werden.
Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich, dass heißt Sie verdienen ab dem ersten Euro. Die tägliche Verfügbarkeit des Geldes ist ebenfalls gewährleistet.
Zinsen werden dem Konto vierteljährlich gutgeschrieben. Für Kleinanleger bis zu 5.000 € reiht es sich hinter dem Konto der 1822 direkt ein.

Hier noch einmal ein Überblick über alle Merkmale des "Tagesgeld PLUS" Kontos:

comdirect


  • man bekommt seine Zinsen ab dem ersten Euro
  • 1,75% Zinsen p.a. bis 5.000 €
  • die tägliche Verfügbarkeit ist gewährleistet
  • kostenlose Kontoführung
  • keine Mindesteinlage
  • die Einlagen sind abgesichert
  • Kontoführung per Online-Banking, Telefon oder Post


Wie seht ihr das Angebot der comdirect? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Mittwoch, 8. Juli 2009

Kredit nötig, warum nicht von der Citibank?

Jetzt haeb ich bisher immer nur über die Anlage von Geld berichet. Was ist denn nun zu tun, wenn man sich selber Geld leihen muss?
Ich habe mich hier mal ein wenig im Netz umgesehen und kann auch schon aus Erfahrung berichten (ich mußte auch schon einmal einen Kredit aufnehmen).
Mein Kredit damals lief über die Citibank.
Ich kann nichts schlechtes darüber berichten. Ob eine Abfrage bei der Schufa erfolgte, weiß ich gar nicht so genau, ich gehe aber davon aus. Es ging damals um eine Kreditsumme von knapp 2.000 €. Ich habe monatlich meine Raten abbezahlt, bekam ab und an ein kleines Werbeschreiben, mehr aber auch nicht.
Aktuell bietet die Citibank jedenfalls Kredite zu sehr guten Konditionen an.
Kredite bekommt man dort ab 3,99% effektivem Jahreszins (natürlich abhängig von Laufzeit und Bonität). Auf der Homepage befindet sich aber ein schöner Kalkulator, der einem die gewünschten Werte berechnet.
Ein Darlehen ist ab 1.500 € zu bekommen und die erste Rate kann bis zu 89 Tage später gezahlt werden. Die Laufzeit ist variabel und kann zwischen 12 und 84 Monaten gewählt werden.
Sonderzahlungen in der Zwischenzeit sind jederzeit möglich, was auch nicht bei allen Instituten möglich ist. Somit ist ein Kredit-Vertrag mit der Citibank zur Zeit einer der besten am Markt.
Sollte jemand einen Kredit benötigen, kann ich die Citibank nur weiterempfehlen. Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht und alles hat funktioniert.

Hier noch einmal ein Überblick über alle Merkmale des Kredits bei der Citibank:
  • ab 3,99% effektivem Jahreszins (abhängig von Laufzeit und Bonität)
  • Darlehen ab 1.500 € bis zu 50.000 €
  • Erste Rate erst nach 89 Tagen zahlen
  • Laufzeit zwischen 12-84 Monaten
  • Sonderrückzahlungen möglich
Was haltet ihr von der Citibank? Habt ihr selber auch schon Erfahrungen sammeln können? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Montag, 1. Juni 2009

Ifo-Index steigt wieder...Ende der Krise?

Da ich in letzter Zeit einiges zu tun hatte, konnte ich mich in den letzten zwei Wochen überhaupt nicht um den Blog kümmern. Vielen Dank an meine ersten beiden Feed Abonnenten, dass sie mir die Treue gehalten haben.

In der Wirtschaft hat sich in den letzten beiden Wochen einiges getan. Die wichtigste Entscheidung war wohl im Ringen um den angeschalgenen General Motors Konzern und Opel zu beobachten.
Letztendlich hat sich die Regierung für Magna und seine Partner entschieden. Einiges ist hier bei Welt online darüber zu lesen.

Auf dem Geldmarkt hat sich nicht sonderlich viel ereignet. Es gab keine großen Pleiten zu beobachten und die Zinsen haben sich ebenfalls nicht großartig geändert. Man spürt aber einen leicht optimistischeren Ausblick der Wirtschaft wie der Spiegel berichtet. Der Ifo-Index ist zum zweiten Mal in Folge angestiegen, was aber noch immer nicht das Ende der Krise bedeutet wie in der Süddeutschen zu lesen war. Die Unternehmen sehen aber wieder ein wenig Licht am Ende des Tunnels.

In der nächsten Woche werde ich ein paar neue Renditechancen zusammentragen und hier veröffentlichen. Zudem stehen einige weitere Tagesgeldangebote unter Beobachtung, ob sich aus diesen jedoch ein neuer Favorit ergibt, bleibt abzuwarten.

Wie seht ihr die wirtschaftliche Situation im Moment? Wie sieht es bei euch in der Firma aus? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren

Dienstag, 12. Mai 2009

Eigener Newsfeed für den Blog

Ich habe mich heute Abend an ein neues Feature für den Blog gemacht und dieses dann erfolgreich freigeschaltet. Es ist nun auch möglich einen Newsfeed von Geld und mehr... zu abonnieren. Dies ist mit jedem RSS Feedreader möglich. Zudem kann man sich die Neuigkeiten des Blogs auch per E-Mail schicken lassen, wenn man keinen Feedreader im Einsatz hat.
Für den Mailversand ist eine einmalige Registrierung nötig, die natürlich kostenlos ist.
Danach erhält man täglich ein Update, sollte sich etwas auf dem Blog ereignet haben und neue Beiträge zur Verfügung stehen.
Diese kann man dann sehr einfach aus seinem E-Mail Programm öffnen.
Eine Abmeldung des Newsfeeds ist natürlich genauso einfach möglich, falls ihr nicht mehr benachrichtigt werden wollt.
Also einfach ausprobieren...

Wie findet ihr Newsfeeds generell? Was haltet ihr von dem Feature? Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Freitag, 8. Mai 2009

comdirect Tagesgeld Plus

Jetzt bin ich gerade, nach ein bisschen Suche, noch auf ein drittes lukratives Konto gestoßen.
Bei der comdirect bank AG bekommt man als Neukunde sogar 4.0% Zinsen aufs Tagesgeld und das in der aktuellen Situation.
Hier werden Anlagen bis 10.000€ mit 4.0% verzinst, also ist dies bisher die höchste Rendite.
Ab 10.000,01 € nimmt der Zinssatz jedoch rapide ab und man bekommt lediglich 1,25% pro Jahr. Wie bei der DKB gibt es eine kostenlose Online-Kontoführung ohne monatlichen Mindestgeldeingang. Zudem sind bei der comdirect Transaktionen per Telefon oder Post möglich. Alle Einlagen sind 100% abgesichert.
Wie bei der 1822direkt werden die Zinsgutschriften vierteljährlich berechnet. Das Angebot ist zeitlich limitiert und gilt bis zum 31.08.2009.
Die Konditionen klingen für Kleinanleger bis 10.000€ äußerst interessant, wie ich finde. Was an Geld darüber hinaus gespart werden soll, kann ja auf eines der anderen beiden Konten übertragen. In einem Test der Stiftung Warentest aus Heft 3/2009, in dem 19 Tagesgeldkonten getestet wurden, hat das Konto der comdirect mit einer Note von 1,7 abgeschnitten. Das belegt die guten Eigenschaften des Kontos.


comdirect


Wie seht ihr die comdirect? Ich werde mir auf jedenfall dort ein Konto besorgen. Schreibt mir eure Meinung in den Kommentaren dazu, dann können wir gemeinsam diskutieren.

Als nächstes würde ich die 1822direkt empfehlen!

Bei der 1822direkt, einer Tochter der Frankfurter Sparkasse, bekommen Neukunden bis zu 3,5% Zinsen auf ihr Tagesgeldkonto 1822direkt-GiroAll.
Diese setzen sich zusammen aus 1,75% Basiszins und bei bis zu 30.000€ weiteren 1,75% Leistungszins.
Also insgesamt eine ordentliche Rendite.
Ab 30.000,1€ bekommt man 1,50% Leistungszins (also 3,25%).
Ab 500.000,1 € gibt es nur noch 0.25% Leistungszins (also 2%).
Für Kleinanleger bis zu 30K € ist dieses Konto also eine lohnenswerte alternative zur DKB.
Die Einlagen sind zu 100% abgesichert.
Es ist zudem genauso wie bei der DKB ein Onlinekonto.
Zusätzlich bekommt man einige Karten kostenlos:
- Daily-Charge-Kreditkarte (MasterCard)
- 1822direkt-SparkassenCard
- Kostenlose Bargeldversorgung an allen Geldautomaten in €uro-Ländern mit der MasterCard (DailyCharge)

Als Unterschied zur DKB werden die Zinsen hier vierteljährlich gut geschrieben und nicht monatlich.
Die kostenlose Kontoführung bekommt man zudem nur, wenn man einen direkten Geldeingang von 1.200€ monatlich auf das Konto zu verzeichnen hat. Fällt der Geldeingang unter diese Marke, werden 3,90 € pro Monat fällig.
Zudem ist diese Aktion ist im Gegensatz zur DKB zeitlich bis 31.07.09 beschränkt. Danach werden die Konditionen angepaßt, was in der jetzigen Situation aber völlig in Ordnung ist.
Ich kann das Konto also nur empfehlen.

Mittwoch, 22. April 2009

Fangen wir doch mal mit der DKB an!

Da würde ich doch erstmal mit meinen Favoriten beginnen. Zur Zeit vertraue ich der DKB.
Dort kann man ein kostenloses Girokonto anlegen und kann bequem mit der Kreditkarte auf der ganzen Welt für umsonst Geld abheben. Die Kosten übernimmt die DKB.
Aus aktuellem Anlass wurde zwar auch hier der Zinssatz für das Kreditkartenkonto auf 2,55% reduziert (vormals 3,8%), aber man befindet sich immer noch unter den Topanbietern.
Zu erwähnen ist hier, dass man die Zinsen lediglich auf das Kreditkartenkonto gutgeschrieben bekommt, aber das ist bei jedem anderen Anbieter genauso.
Sollte man also Geld auf dem Girokonto besitzen, muss man dies intern umbuchen, was aber problemlos gelingt. Auf dem Girokonto bekommt man nämlich weniger Zinsen.

Als kleiner Trick sei hier erwähnt, dass man aber auch direkt auf das Kreditkartenkonto überweisen kann und sich so den Umweg über die interne Umbuchung spart.

Die Eröffnung des Kontos gelingt mit den ausgefüllten Unterlagen (bekommt man auf der Webseite) und über die Bestätigung per PostIdent-Verfahren ohne Probleme.

Wenn man also bei seinem Girokonto einige Gebühren sparen und zudem auch noch hohe Rendite erhalten möchte, würde ich das DKB empfehlen.

Worum es hier eigentlich geht!

Wie lege ich mein Geld heute an?
Wo habe ich die höchste Rendite?
Wo hole ich mir einen Kredit, wenn ich ihn brauche?
Gibt es gute Gironkonten für wenig Geld?

Ich probiere hier mal die besten Angebote herauszuarbeiten. Ich habe schon bei einigen Firmen mein Geld angelegt und habe da auch schon einige Favoriten, aber vielleicht komme ich bei der Recherche auch zu neuen Einsichten.
Mal abwarten...